Himmelslaterne selber basteln

Mit Himmelslaternen können unterschiedliche Feste und Feiern verschönert werden und dem Beschenkten einen Wunsch erfüllen. Die beliebten Laternen aus China lassen sich sogar mit einer ausführlichen Anleitung selbst basteln.

Mit etwas Geschick und Bastelbegabung stellt es kein Problem dar, die Laternen selbst zu gestalten und zu basteln. Wer das Prinzip der Laternen verstanden hat, wird diese auch basteln können. Je größer die Laterne ist, desto einfacher lassen sich diese herstellen und in den Himmel aufsteigen. Zunächst braucht man besonders leichtes Papier, dem Seidenpapier sehr ähnlich. Zu den weiteren Bastelmaterialien gehören:

etwas Peddigrohr (3mm stark)

Drahts

Kerzenwachs

Baumwolltuch

Das Papier muss vorbereitet und in die richtige Form geschnitten werden. Die Höhe des Bogens bestimmt auch die Höhe der späteren Laterne. An der oberen Seite wird die Laterne zusammengeklebt. An der unteren Öffnung wird das Papier um das Rohr gelegt, sodass eine stabile runde Öffnung entsteht. Bei den traditionellen Himmelslaternen ist diese Öffnung mit einem Bambusrohr gewährleistet. Als Brennmaterial muss ein Tuch in Wachs getränkt werden. Das Tuch wird dann auf eine Schale aus Aluminium gelegt. Diese wird mithilfe der Drähte am Rohr befestigt, sodass die Schale mit den Brennmaterialien in der Mitte der Laterne befestigt ist. Es kann nicht herausrutschen und die warme Luft steigt bis in die Laterne auf. Sie ist nun zum Flug bereit.